Erdbeermarmelade und Muffins

Diese Tea-Cakes habe ich  in Muffinpapierformen gebacken, das hat es so schön einfach gemacht sie aus der Form zu bekommen, obwohl sie eigentlich so in der Form gebacken werden sollten.
Bei mir sind je nach Füllhöhe um die 20 Muffins herausgekommen.


Für die Tea Cakes benötigt Ihr:
1 Cup Butter, Raumtemperatur
3 Cups Mehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
1 1/2 Cups Zucker
2 TL Abrieb einer ungespritzen Orange
4 Eier Größe L getrennt und bei Raumtemperatur
1/2 Cup Milch
Erdbeermarmelade

Den Ofen bei 160°C vorheizen und die Muffinförmchen vorbereiten.
Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz mischen und sieben.
Zuerst die Butter, den Zucker und die Orangenschale rühren bis die Farbe sich ins Blasse ändert.
Danach die Eigelbe nach und nach dazugeben.
Dann die Geschwindigkeit des Rührers herunterstellen und die Mehlmischung abwechseln mit der Milch dazugeben.
Die Eiweiße steif schlagen und dann vorsichtig unter die Teigmischung heben.
In jedes Förmchen 2 Tl Teig geben, darauf einen TL Erdbeermarmelade und dann das Ganze mit 2 TL Teig abdecken.
Ungefähr 30 Minuten im Ofen backen.
Kompett auskühlen lassen bevor die Glasur über die Muffins kommt.

Für die Glasur benötigt Ihr:
1 1/2 Cups Puderzucker gesiebt
1/4 TL Abrieb einer ungespritzen Orange
3 EL frisch gepressten Orangensaft

Viel Spaß beim Backen!
Ich geh jetzt raus eine Runde Mountainbiken in der Sonne!!!!

Liebe Grüße und Euch einen schönen Sonntag
Kati

Advertisements

7 Antworten zu “Erdbeermarmelade und Muffins

  1. Mmmmh, die sehen gut aus und das mit der Erdbeermarmelade in der Mitte stelle ich mir auch sehr lecker vor. Gut, dass ich gerade auch gebacken habe, weil jetzt muss ich gleich ein Stück Kuchen essen :-).

  2. Danke!!! Das war mein liebstes Muffin von den vielen, die du zum Workshop kredenzt hast. Wird ganz bald nachgebacken!

    Freitag habe ich Glück und bekomme ich nochmal die Oreo Cupcakes, weil Denise sie zu einer Feiern mitbringt. Was gehts mir gut 🙂

    Liebe Grüße
    Christina

    • Hallo Christina,
      bin gerade bei der Arbeit hab das Buch nicht zur Hand, aber 1 Cup sind 2 Sticks sind 225g Butter. Kommt hin, wenn nicht verbesser ich das heute Abend noch mal.
      Schön, dass sie dir geschmeckt haben, am Freitag versuch ich mich an einen Cheescakefactory Cheescake, mal schauen wob das was gibt.
      Liebe Grüße
      Kati

      • Vielen Dank für die Antwort!
        Die Angabe in Sticks in englischen Rezepten verwirrte mich auch schon seit einiger Zeit. Rätsel gelöst! 😉

        Heute werden Schwarzwälder-Kirsch und Ahron-Nuss Muffins gebacken. Bin schon gespannt, ob es was wird.

        Liebe Grüße
        Christina

      • Ohhh das klingt super…da bekomm ich schon beim Frühstück Hunger auf Süßes…Hoffe es hat geklappt und war lecker. ganz viele liebe Grüße Kati

  3. Jetzt ist mir beim durchlesen des Rezepts doch noch eine Frage eingefallen.
    Weißt du zufällig wie viel Gramm 1 Cup Butter sind?
    Mein Cup Gefäß ist ziemlich hoch und ich mag nicht erst die Butter unten reinquetschen um sie abzumessen und dann wieder rauspulen. Außerdem müsste ich dann dazwischen immer Spülen, weil ich nach dem Fett nichts anderes abmessen könnte.

    Ansonsten ist Backen mit Cups super!

    LG
    Christina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s