Inkspiration Week und {DIY} Enamel Dots

Heute ist der zweite Tag der Inkspiration Week.

iw_jah11
Heute findet ihr tolle Inspirationen und natürlich auch die Möglichkeit für einen Gewinn bei:
Heike von born2stamp
und
Tina von Kleinerhase-Stempelnase.

Ich hab heute ein kleines Tutorial für Euch. Es schwirren eine Menge Tutorials für Enamel Dots in den Weiten des Netztes rum. Da ich aber zu faul war den besten Link zu suchen hab ich eifach ein paar Fotos gemacht während ich eine ganze Lage hergestellt hab.

Zuerst braucht ihr eine Flasche Crystal Effects. Wie man sieht ist meine optisch nicht mehr die Jüngste, was daran liegt, dass man mit einer Flasche echt ewig auskommt.
DSC_6222_1
Mit dem Crystal Effects macht ihr viele kleine oder auch große Punkte auf ein Stück Backpapier. Da sich das bei mir immer etwas aufgerollt hat, hab ich es einfach mit Washi tape auf dem Tisch festgeklebt, damit die Dots nicht schräg verlaufen.

DSC_6225_1
Die Dots müssen jetzt richtig gut durchtrocknen. Mindestens 24 Stunden, am besten ein wenig länger bei den größeren.

Jetzt braucht Ihr Eure Lieblingsnagellackfarben. Marke egal.

DSC_6229_1
Wie man sieht…bei mir stehen gerade alle Zeichen auf Sonnenschein.
Jetzt pinselt ihr über die trockenen Dots Nagellack. Am besten eine dünne Schicht, die gut trocknen lassen und dann noch eine Schicht. Wobei das trocknen hier ja schnell geht und nur so lange braucht, wie auf dem Nagel auch. Solltet Ihr Probleme haben, dass sich ein Rand beim Ablösen bildet könnt ihr zwei Sachen probieren.
1.) direkt nach dem lackieren vorsichtig zur Seite schieben, dass sie sozusagen nicht in der Nagellackpfütze trocknen
2.) den entstandenen Rand vorsichtig mit den Fingern nach unten biegen.

DSC_6228_1
Dann nur noch vom Backpapier ablösen und rauf auf Euer Projekt. Befestigt sie am Besten mit Glue Dots oder Flüssigkleber. Ich find Flüssigkleber am Besten. Aber das ist Geschmackssache.

DSC_6216_1
Der Rest dieses Projektes bleibt leider noch ein Geheimnis, denn erst sollen es meine Kundinnen bei der Katalogparty sehen.

Euch einen guten Start in die Woche

Eure Kati

9 Antworten zu “Inkspiration Week und {DIY} Enamel Dots

  1. hallo, Kati
    das ist ja ein genialer Tipp! Danke dafür!
    LG Regina

  2. HI Kati, ich habe ausprobiert und…. es klappt nicht😦 Du hast geschrieben, „dann nur noch vom Backpapier ablösen und rauf auf das Projekt“. Ich habe folgendes Problem: der Nagelack rumherum um den Gluepunkt löst sich ebenfalls, so dass ich jedes Mal ihn „abrupfen“ muss, damit ich eben nur der bunte Punkt übrigbleibt, die Ränder sehen aber eben abgerupft aus😦 Das Schlimmste aber ist, die Punkte kleben nicht „einfach so“ auf meinem Projekt ….😦 Keine Ahnung warum. Hast Du noch zusätzliche Gluepoints gebraucht? Ich wäre Dir für ein paar Tipps noch sehr dankbar! LG, Karo

    • Hi Karo,

      du musst die Enamel Dots am Ende mit Flüssigkleber oder Glue Dots aufkleben. Ich bevorzuge da aber Flüssigkleber.

      Der Rand ist bei mir nicht so schlimm, es gibt zwei Optionen, einmal kannst du die Dots direkt nach dem ersten Lackieren vorsichtig von der Oberfläche des Backpapiers ablösen und zur Seite schieben. dann bildet sich der Rand erst gar nicht. Man kann auch schauen ob es hilft, wenn man beim Lackieren bis knapp unter den Rand geht sich dann gar kein rand bildet. Das hab ich selber aber noch nicht ausprobiert.
      Oder den rand vorsichtig unter das Dot biegen, das klappt bei mir auch ganz gut.

      HOffe ich konnte Dir helfen. Fragen immer gerne her.

      Liebe Grüße

      Kati

  3. Liebe Kati, danke danke für die Antwort und wertvolle Tipps! Ja, ich habe jetzt ausprobiert, dass man die Ränder nach unten unter das Dot biegen kann. Das klappt gut. Nur das Aufkleben mit dem Flüssigkleber… ufff. da bin ich nicht so geschickt, ein bisschen Übung brauche ich noch🙂
    Ich habe aber auch probiert, die Dots direkt mit dem Nagellack auf das Projekt zu machen. Das funktioniert auch sehr gut, allerdings braucht diese Methode Zeit… Herzliche Grüße, Karo

    • Hi Karo,

      ich glaube es kommt auch darauf an welchen Flüssigkleber du nimmst. Ich mag am allerliebsten Tombow multi glue oder das Crystal Effects von Stampin Up ist auch super zum kleben und dann etwas weniger nehmen und dann klappt das auch mit ein wenig Übung gut.

      Liebe Grüße

      Kati

  4. Pingback: Die Hamburger Box | scrap 'n' bake

  5. Pingback: It’s your birthday! | C'est la Franz!

  6. Pingback: C'EST LA FRANZ PaperArts & Papeterie It's your birthday! - C'EST LA FRANZ PaperArts & Papeterie

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s