Schlagwort-Archive: DIY

Eine Meerjungfrauensause

Bevor hier die große Piratenparty startet, bin ich euch definitiv noch den 1.Geburstag der Minimotte schuldig.
Wieso Meerjungfrau…hört sich doof an, weil sie jetzt noch nicht mitreden kann und ich unbedingt mal so was mit einer Meerjungfrau machen wollte. Bei meinem Glück will sie das in 3 Jahren noch einmal haben, aber keine Sorgen in meinem Kopf sind noch viele nicht umgesetze Ideen. Also kann von mir aus gerne Meerjungfrauensause die 2. starten.

Ehrlicherweise ist die Minimotte 1 geworden, als unser Leben hier ziemlich Kopf stand. Mitten im Umzug ohne eine einzige Zimmertür. Aber ein 1.Geburtstag ist eben ein 1.Geburtstag und der wird gefeiert, auch wenn es nur eine funktionierende Toilette gab und nur ein Duschvorhang als Tür diente. Unsere Gäste haben es mit Fassung getragen…blieb ihnen ja auch nix anderes übrig.

Mein schlechtes Gewissen hat mich auch abgehalten einach nix zu machen wie alle mir gesagt haben. Stressfreier wäre es gewesen, aber ich hatte immer Sorge was ist, wenn die Minimotte im Fotoalbum den 1.Geburtstag ihres großen Bruders sieht.

Jetzt lass ich aber Bilder sprechen.

Einladungen im Meerjungfrauenlook. Danke an Tina für deine Hilfe mit dem Band.


a
Und Deko und Kuchen dürfen auch nicht fehlen.

Als
Als Gastgeschenke gab es kleine Muscheln mit goldenem Perlen Inhalt aka Rocher. Als Basis dient die tolle Fensterschachtel von Stampin‘ UP!


a
Wer sich jetzt vielleicht noch fragt warum denn die Farben nicht typisch lila, petrol, aquamarin sind….mir war die Kombination für die Mimimotte zu düster. Diese hier passten einfach besser zu unserem Sonnenschein und stehen für mich für Korallentöne und Meerwasser und gold glitzer geht halt immer.

Für Lakritz Fans unter euch, die Kugen auf der Torte sind Lakrids Lakritz….mega lecker.

Ich wünsche Euch morgen einen wunderschönen freien Tag und allen Papis einen wunderschönen Vatertag

Das Äffchen und seine Banane

Zu diesem Post gibt es eine kleine Vorgeschichte.

Ich persönlich fand als Kind Karneval immer großartig. Also so richtig großartig. Auch wenn mir im Nachhinein meine Mutter etwas leid tut. Denn etwas anderes als Prinzessin oder Ballerina wollte ich nie sein. Ich sehe meinen über und über mit Pailetten und Perlen bestickten Turnanzug jetzt noch vor mir.

Im Erwachsenenalter hat meine Begeisterung für Karneval, dann ehrlicherweise nachgelassen. Mit dem Herzenszwerg kam dann allerdings auch meine Karnevalsmotivation zurück.
Leider teilt er sie nicht. Im ersten Kita Karneval war er ein kleines süßes Monster, natürlich selbstgenäht in liebevoller Kleinarbeit. Er fand es furchtbar und hat sich geweigert auch nur in einen Raum zu gehen, wenn dort verkleidetet Kinder waren. Bis heute kann er es nicht gut haben, wenn jemand eine Maske trägt und er das Gesicht nicht erkennen kann. Inzwischen ist er dann nicht mehr total angsterfüllt, aber gut findet er es dann noch lange nicht.

Nach diesem Fiasko beschloss ich im zweiten Kitajahr keinen Aufstand zu machen. Der Herzenszwerg ging als Bob der Baumeister. Das notwendige Equipment und die Kleidung besaßen wir. Das war ihm schon deutlich sympatischer.

Mit Wechsel in den Kindergarten gab es dann auch Karneval ein Motto. So war es letztes Jahr: Welt der Tiere. Ich hab mich sofort gefreut. Der Herzenszwerg eher nicht so. Tiere findet er doof. Nach langem Gezeter haben wir uns dann auf ein Äffchen Kostüm mit abnehmbarem Affenschwanz geeinigt. Und da um den Karnevalstermin auch der Geburtstermin seiner Schwester war, konnte ich es mir nicht nehmen lassen auch ein kleines Babybananenkostüm zu nähen. Und man muss auch sagen, es hat sich gelohnt. Einen Tag vor dem Kindergartenkarneval kam die Minimotte zur Welt. Das Äffchen fand die Aussicht seinen Babyschwester im Bananenkostm zu haben super.
Mutti war glücklich…das Äffchen ist immerhin im Kostüm in den Kindergarten und hat dort das Weingummischlangenwettessen gewonnen. Kostüm hat er wohl nach 10 min ausgezogen. Die Banane fand zu dem Zeitpunkt als die Fotos entstanden sind allerdings alles doof. Aber was ihr jetzt seht, ist halt  die ungeschönte Wahrheit. Leben mit Kindern 😉

Aber seht selbst, das Äffchen mit seiner Banane:

dsc_8942_1 dsc_8951_1 dsc_8958_1 dsc_8983_1
k
Die Kostüme habe ich selbst genäht, aber fragt nicht nach Schnittmustern. Ich hab mir alles selber zusammengeschustert und es hat am Ende sogar geklappt.

Dieses Jahr gibt es im Kindergarten das Motto: Theater. Ich voll froh, weil super Motto. Der Herzenszwerg eher so: ich geh nicht auf die Bühne. Wir haben uns dann jetzt geeinigt, dass jedes Theater einen Handwerker braucht, denn die Bühne kann ja auch mal kaputt gehen. Auf der Bonusseite: das Kostüm erfordert keinen Aufwand, denn da ist alles im Fundus vorhanden.

Die Minimottte geht als schwarzer Schwan. Ich hoffe, wenigstens sie wird ein wenig irgendwann ins Kostümfieber kommen.

Ach ja: Drückt dem Herzenszwerg die Daumen, denn sein erklärtes Ziel ist wieder das Weingummischlangewettessen zugewinnen.

Euch einen schönen Tag

Eure Kati

Merken

Türchen Nummer 11

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich das große Vergnügen, das 11. Türchen unseres December Inkspiration Adventskalenders zu öffnen.

Bei mir findet ihr heute eine winterliche Explosionsbox. Entstanden ist die Idee, als der Herzenszwerg mir mitteilte, dass er unbedingt mal in einem Iglu schlafen und Polarlichter sehen will. Ich kann ihn so gut verstehen, da wäre ich sofort bei!

dsc_9471_1

dsc_9467_1 dsc_9470_1
S
Seht ihr diese tollen silbernen Spritzer, diese sind mit dem Wink of Stella Stift gemacht. Mit ein bißchen Übung , bekommt man das schnell hin und es macht echt etwas her.

Im Inneren Der Box versteckt sich natürlich ein Iglu, ein Eskimo und jede Menge Schnee.

dsc_9465_1 dsc_9460_1

n
Natürlich ist der Iglu beleuchtet. In diesem Fall mit einer kleinen kühl leuchtenden LED Lampe. Diese gab es zu Sankt Martin als  Lampe für die Laternen, die unten hinein gestellt werden konnte.

dsc_9457_1

dsc_9466_1 dsc_9463_1
W
Wer jetzt auch Lust bekommt ein Origami Iglu zu falten. Die Anleitung findet ihr HIER.

Eine Anleitung für die Maße der Box findet ihr HIER.

Und jetzt fragt ihr Euch sicher was es zu gewinnen gibt. Tja, das kann ich euch nicht verraten, denn es ist ein brandneues Accessoire aus dem neuen Frühjahrs/Sommer Katalog!.

dsc_9453_1

R
Und so hüpft ihr in den Lostopf!

1 Los für einen Kommentar
1 Los für den Hinweis in der Sidebar auf dem Blog (reicht einmal für alle Verlosungen, bitte im Kommentar angeben)
1 Los für’s Schreiben eines Blogbeitrages mit Hinweis auf unseren Adventskalender (bitte ebenfalls im Kommentar angeben)

Die Verlosung läuft bis morgen 12.12.2016 , um 23.59 Uhr.

Jetzt kann ich Euch nur die Daumen drücken. Ich hoffe, meine Inkspiration hat Euch gefallen. Ich wünsche Euch viel Freude bei den anderen Teilnehmerinnen in den nächsten Tagen.

Eure Kati

P.S. Am 12.12.2016 öffnet Marion da Türchen

Merken

Eine schnelle Schneemannkarte

Handabdrücke von kleinen Herzenszwergen eignen sich perfekt für Weihnachtskarten.

dsc_8566_1l
Ich schicke euch dann jetzt gleich einmal von mir zu Claudia, denn sie öffnet heute das Adventskalender Türchen.

Euch einen wunderschönen Tag

Eure Kati

Merken

DIY Christbaumkugel mit Fingerabdrücken

Erst einmal. Euch einen wunderschönen 1.Advent. Für uns ist es der letzte 1.Advent in unserer Wohnung. Fast 13 Jahre haben wir hier gewohnt und eine Menge ist in dieser Zeit passiert. So sehr ich mich auch freue, ein bisschen komisch ist das Gefühl schon. Denn wir lassen auch die allerbesten Nachbarn zurück….ich glaube diejenige weiß schon wer gemeint ist.

Einen selbstgemachten Adventskranz kann ich euch dieses Jahr nicht zeigen, denn ich bin zum Floristen meines Vertraues gegangen und habe etwas gekauft, was ich auch einfach jahreszeitlich abwanden kann.

Heute zeige ich euch eine schöne Idee, die ihr mit Euren Kids nachbasteln könnt. Es braucht nur Kugeln, Kinderhände und etwas Acrlyfarbe.

Diese hier sind letztes Jahr mit den Händen des Herzenszwerges entstanden.

dsc_8571_1

E
Euch einen wunderschönen Sonntag.

Eure Kati

Einladung zur Taufe der Minimotte

Bald ist es soweit. Die Minimotte wird getauft.

Bei der Suche nach dem passendem Motiv war schnell klar, dass ich etwas wollte was von der Symbolik auch mit Taufe zu tun hat. Ich tue mich immer schwer mit einem Fuchs oder einer Eule auf der Papeterie. Für mich persönlich passt das nicht zusammen. Aber das ist ja jedem selbst überlassen. Für mich war klar: Fisch, Wasser, Regenbogen oder Taube.

Beim Herzenszwerg hab ich mich ja mit Fischen und Regenbogen ausgetobt.

Bei der Minimotte hab ich mich an Fische und symbolisiertes Wasser gewagt. Tauben sind nicht so meins.

DSC_9202_1 DSC_9203_1
G
Da ich es nicht so ganz klassisch von den Farben halten wollte, hab ich mich für Flamingorot als Basis in Kombination mit Zartrose, weiß und gold entschieden.

Das Stempelset für die kleinen Fische gibt es leider nicht mehr, das war das Set Sea Street. Das symbolisierte Wasser ist aus den Thinlits Wunderbar verwickelt. Verwendet hab ich hier für die Aquarelltechnik das Seidenglanz Papier und die Farben Zartrose, Zarte Pflaume und Flamingorot.

Die Karte ist analog der des Herzenszwerges von der Aufteilung, so dass man 3 Flächen hat um etwas zu schreiben. KLICK! für die Einladung vom Herzenszwerg. Hier findet ihr auch die Maße.

Euch einen wunderschönen Sonntag

Eure Kati

Eine Bauernhof Party

Eine Traktor oder Bauernhof Party hat sich Max Mama letztes Jahr für ihren kleinen Schatz gewünscht und ich durfte die Party in a Box übernehmen.

Leider hab ich die Fotos erst heute entdeckt, daher konnte ich sie nicht früher zeigen. Allerdings hab ich scheinbar vergessen, die Hälfte der Sachen zu fotografieren, daher gibt es nur die Einladung und die Wimpelkette zu sehen.

Geholfen hat mir hierbei wieder meine Silhouette Cameo, die ist wenn man sich einmal die Datei gebastelt hat echt einfach nur super beim Ausschneiden solcher individuellen Sachen.

DSC_7956_1 DSC_8666_1 DSC_8676_1

Es gab

Es gab zusätzlich noch Muffinstecker mit unterschiedlichen Tieren und aus dem Berry Basket das im Moment im Angebot der Woche ist haben wir kleine Pflückkörbchen für Obst und Gemüse gemacht.

Ich glaub, wenn ich Zeit hab muss ich das noch einmal nachbasteln und euch zeigen, das war echt hübsch.

Der Herzenszwerg hat es nicht so mit Bauernhof, den werde ich garantiert nicht von so einer Party überzeugt bekommen. Der ist aktuell eher der Baustellen, Fussball oder Astronauten party zugeneigt. Ich bin gespannnt was seine Wünsche werden.

Ich wünsche euch einen schönen Tag

eure Kati

Die Minions kommen

Wünsche von Patenkindern sind mir natürlich Befehl.
Und so hat sich mein großes Patenkind Einladungen zum 7. Geburtstag zum Thema Minions gewünscht.
Ich geb ja zu, ich weiß wer die Minios sind, aber mehr auch nicht. Aber dank Pinterest war das recht einfach umzusetzen und ich werde mich dann jetzt Minions technisch weiter bilden. Denn der Herzenszwerg fängt auch schon an davon zu reden, das heißt der nächste Minionsgeburtstag ist irgendwann vorprogrammmiert.

Die  Idee von der Karte stammt nicht von mir sondern von Sir Henry’s. Vielen Dank dafür.

Danke auch an Kirstin für die vielen 7enen.

Und hier ist meine Version.

DSC_8649_1

k

Sind ja schon cool die kleinen gelben Zwerge.

Die verwendeten Stampin‘ UP! Materialien findet ihr am Ende des Beitrags.

Wer einen schönen neuen Blog kennen lernen möchte, klickt mal HIER. Stephanie ist eine Kundin von mir.

Ich kugel mich hier weiter durch die Gegend. Es bleibt spannend.

Eure Kati

Anleitung für das Pop-Up-Lebkuchenhaus und eine Gewinnerin

Wie versprochen zeige ich euch heute die Anleitung für das Pop-Up-Lebkuchenhaus. Die Druckversion könnt ihr HIER als pdf herunterladen. Ich habe euch noch eine Bild für Bild Anleitung gemacht, die hoffentlich etwas genauer zeigt, wie die einzelnen Teile zusammengebaut werden. Die Maße und Zeichnungen sind im pdf enthalten

Das Dach

Zuerst müsst ihr euch das Dachgrundgerüst auf eure Pappe Teil 1 aufzeichnen.

DSC_8514_1

k
Danach werden die überschüssigen Papierteile weggeschnitten, das Papier gefalzt und die Klebelaschen eingeschnitten.

DSC_8516_1

k
Als nächstes müsst ihr euch aus Teil 2 die Dachverbendungen ausschneiden.

DSC_8518_1
k
Wenn ihr all das erledigt habt, könnt ihr anfangen euer Dachgrundgerüst zusammenzubauen.

Hier seht ihr in welche Richtung die einzelnen Teile von Dach Teil 1 geknickt werden.

DSC_8523_1

k
Danach wird der quasi Dachdeckel mit den Verblendungen geschlossen.

DSC_8532_1 DSC_8530_1
k
Jetzt könnt ihr die beiden flüsterweißen Teile prägen, die das Dach verschließen. Da ich das Innere der Box mit dem gleichen Prägefolder (Leise rieselt) geprägt habe, macht es Sinn alle Teile auf einmal zu prägen. Achtet hierbei auf die Richtung des Prägefolders, so dass der Schnee in die richtige Richtung rieselt. Ich spreche da aus Erfahrung 😉

DSC_8533_1

k
Jetzt klebt ihr die beiden flüsterweißen Dachteile zusammen.

DSC_8537_1
k
Diese werden dann auf das Dachgrundgerüst aufgeklebt.

DSC_8539_1 DSC_8540_1

k
Und am Ende sieht das dann so aus.

DSC_8544_1 DSC_8545_1

k

Das Unterteil des Lebkuchenhauses

Zuerst klebt ihr aus den 4 Teilen das Gerüst des Unterteils zusammen.
Das sieht dann so aus.

DSC_8521_1

k
Danach verziert ihr die inneren Wände mit den 4 flüsterweißen Teilen, die ihr gerade schon geprägt habt, achtet da beim Aufkleben auch wieder auf die Richtung.

DSC_8536_1k
Jetzt müsst ihr noch das feste Stück Pappe mit Alufolie umwickeln und in der Mitte des Unterteils festkleben. Das sieht dann so aus.
Leider nur mit miesem Foto.

DSC_8550_1

k
Und schon seid ihr mit dem Lebkuchenhaus Grundgerüst fertig.

DSC_8553_1j
Jetzt geht es daran euer Haus nach Herzenlust zu verzieren.
Ich bin da meiner Verzierung treu geblieben und habe dieses Mal nur die Farben geändert. Und schon habt ihr ein anderes Haus.

DSC_8573_1

Oder
Oder eher so wie meine Variante 1
DSC_8493_1
w
Wie das Haus im Inneren mit Mini Lebkuchenhaus aussieht könnt ihr euch HIER anschauen.

Die Gewinnerin
Was Euch ja aber sicher auch alle brennend interessiert ist, die Gewinnerin meines Adventskalendertürchens.
Gewonnen hat:

Peppina

Bitte schick mir doch eine email mit deiner Adresse an scrapnbake@web.de , damit ich dir deinen Gewinn zukommen lassen kann.

Euch allen wünsche ich einen guten Start in die Weihnachtstage

Nicht vergessen, heute öffnet Sabine von allerleipapierschnipsel das Adventskalendertürchen.

Und bei Eva von lovelymade habt ihr noch bis heute Nacht die Chance zu gewinnen. Also schaut da am besten auch vorbei.

Eure Kati

Merken

Merken

Rhababerrot, Jade und Pistazie zur Hochzeit

Für meine kleine Cousine durfte ich die Hochzeitseinladungen gestalten. Vorgabe war auf jeden Fall etwas mit pink und Schmetterlingen. Als ich ihr dann Rhababerrot, Jade und Pistazie als Farbkombi vorgeschlagen habe war sie sofort begeistert. Und nachdem ich die tollen Schmetterling Thinlits im Frühjahrskatalog gesehen habe war sofort klar die muss ich haben und die müssen in die Hochzeitspapeterie. Das erfordert zwar eine Menge Geduld beim Kurbeln und rauspuhlen aber es lohnt sich.

DSC_7522_1 DSC_7531_1 DSC_7536_1
Im Inneren versteckt sich eine Tasche für drei Einleger mit allen wichtigen Informationen zur Hochzeit.

Und die tollen gedruckten Schmetterlinge sind eine Schriftart. Ihr findet sie HIER. Die etwas geschwungenere Schirftart ist Black Jack. Diese findet ihr HIER.

Der Rest der Papeterie ist natürlich auch schon fertig geplant…aber den zeige ich Euch nach der Hochzeit im September. Denn das soll ja noch eine Überraschung für die Gäste sein.

Ich wünsche Euch einen tollen Tag

Eure Kati